Respekt

Immer wieder höre ich mein Pferd sollte Respekt haben und mich achten. Auf der anderen Seite sehe ich viele Reiter die nicht in der Lage sind ihrem Pferd selbigen Respekt zu geben. Respekt kann nur entstehen wenn man partnerschaftlich mit dem Pferd umgeht. Es ist ein Geben und Nehmen und am Anfang steht einander verstehen. Ist dies nicht gegeben endet es häufig darin das Respekt mit Angst verwechselt wird. Ein engeschüchtertes Pferd hat keinen Respekt sondern einfach nur Angst.

Schon bei der ersten Begegnung am Stall kann das Verhältnis eine gute Einleitung bekommen. Viele gehen achtlos zum Pferd, ziehen ein Halfter über den Kopf und zerren es zum Putzplatz. Das hat nichts mit Respekt zu tun das ist die schlimmste Art den Tag mit dem Pferd zu beginnen. Pferde würden sich so nicht verhalten. Sie senken den Kopf nehmen Kontakt auf und fragen um erlaubnis sich nähern zu dürfen. Genau das sollten auch wir Menschen jedes mal tun wenn wir zum Pferd gehen. Meist gehe ich aufs Paddock, erledige dort ein paar Dinge (es gibt IMMER etwas zu tun) und dann schau ich bewusst zu meinem Pferd und warte auf zwei gespitzte zu mir gerichtete Ohren erst dann näher ich mich langsam da ich eine Erlaubnis habe.

Als Nächstes verbringe ich dort mit dem Pferd etwas Zeit und erst dann bitte ich das Pferd ohne Halfter mit mir zum Putzplatz zu kommen. Wenn für das Pferd der Tag mit seinem Menschen so beginnt wird Respekt kein grosses Thema mehr sein denn wir haben Respekt vorgelegt und meist legt dann auch das Pferd Respekt nach. Respekt kann nicht erzwungen werden sondern nur durch partnerschaftlichen Umgang erworben werden.

3 Gedanken zu „Respekt“

  1. Prinzipiell gebe ich Dir Recht. Aber es gibt Pferd/Besitzer Konstellationen die einfach nicht passen. Und dann hat keine Seite etwas davon solche Situationen auszuhalten. Wenn man merkt man ist mit seinem Pferd nicht auf einer Wellenlänge dann darf man auch getrennte Wege gehen. Nicht immer kann man an einander wachsen. Manchmal blockiert man sich nur gegenseitig. Und wenn ein ungeduldiger Reiter ein ungeduldiges Pferd hat und man sich darin einig ist passt es auch wieder. 🙂

  2. Ja sicher manchmal passt es garnicht und dann sollte man eine Entscheidung treffen. Meist ist es aber so das Pferde uns nur einen Spiegel vorhalten und nicht immer gefällt uns dann was wir sehen. Unser Part ist es genau daran zu wachsen.

  3. Interessante Website. Ich denke, dass ich hier Einiges lernen kann. Bin noch ziemlicher Neuling im Umgang mit Pferden aber wie andere Tiere sollte man natürlich auch diese mit Respekt behandeln wenn man Respekt erwartet. Das ist beim Umgang mit Hunden und Hundetraining nicht anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.