Pferdesteuer

vorsicht steuerWas rollt da nur wieder auf uns Pferdebesitzer zu? Eine kleine Gemeinde in Hessen möchte die Pferdesteuer erfinden und durchsetzen, denn Pferde zerstören die Natur und machen überall Dreck. Jeder weiss das eine solche Steuer nicht zweckgebunden sein kann und eigentlich nur zum Stopfen von Haushaltslöchern, verursacht durch unfähige Politiker, verwendet wird.

Jeder vernünftig denkende Mensch wird nun schnell rechnen können was eine solche Steuer z.B. für den Pferdetourismus bedeutet. Viele Betriebe existieren nur noch weil die Betreiber sich keinen Urlaub gönnen und bis zu 12 Std. täglich arbeiten, eine Pferdesteuer wäre hier in vielen Fällen das wirtschaftliche aus. Aber viele weitere Bereiche wären betroffen, von Futtermittelherstellern über den Hängerbau etc… wären Arbeitsplätze massiv bedroht.

Vergleiche mit Hunden, wo die Steuer eine Lenkungssteuer darstellt zur Eindämmung besonders in den Grosstädten hinken hier da eine Pferdesteuer keine Lenkungssteuer ist und so auch nicht gewollt ist. Pferde sind auch eher selten innerhalb der Städte zu sehen. Pferde sind für viele im übrigen der Einstieg naturnah zu denken und zu handeln. Hier ist besonders positiv zu sehen das der grosse Teil der Reiter unter 26 Jahre ist und so schon früh einen naturnahen Umgang lernt und lebt.

Wie undurchdacht das ganze ist sieht man auch daran das man gewerbliche Reitbetriebe nicht besteuern kann aber gemeinnützige Vereine sollen dann in Zukunft steuerlich belastet werden. Hier findet dann klar Diskriminierung statt.

Eine Steuer für euer Pferd kann dann im übrigen bis zu 750 Euro pro Jahr kosten, also mehr als die meisten PKWs und da platz mir dann doch die Hutschnur und möchte jeden bitten sich die Zeit zu nehmen sich zu informieren und eine Petition gegen die Pferdesteuer zu unterzeichnen.

Infos und die offene Petition findet ihr hier: Petition gegen die Pferdesteuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.