Produkt Test Hufschuh Easyboot RX

Hufschuhe sind eine gute oder sogar bessere Alternative zu Hufeisen. Aber auch für Barhufer die im Gelände sehr Fühlig sind eignen sich Hufschuhe sehr gut, das Pferd kann auf der Weide oder dem Auslauf Barhuf bleiben auch kleinere Ritte als Barhufer machen und auf längeren Ritten oder Ritten mit schwierigem Untergrund wie z.B. Schotter durch die Schuhe geschützt werden. Der Vorteil von Hufschuhen liegt auf der Hand:

  • man kann einen gesunden Barhufer auch als Barhufer erhalten.
  • Der Hufmechanismus wird kaum bis garnicht eingeschränkt
  • Durch einen funktionierenden Hufmechanismus ist die Durchblutung besser
  • Kreislauf und Herzfunktionen werden optimal unterstützt
  • Das Pferd MUSS nicht ständig einen Schutz tragen wie z.B. beim Eisen oder Duplos
  • Ein Hufschuh kann in besonderen Situationen schützen und danach entfernt werden

Ich habe noch relativ wenig Erfahrung mit Hufschuhen da unsere Pferde eigentlich komplett Barhuf laufen und auch auf grösseren Ritten gut klar kommen.

Unsere Lilly die einen Reheschub hatte benötigte nun aber Unterstützung.

Hufschuhe Easyboot Rx
Hufschuhe Easyboot Rx

Wir entschieden uns für den Hufschuh Easyboot RX. Der RX ist ein reiner Kranken und Therapieschuh und so wird er auch angeboten.

Er eignet sich also NICHT zum Reiten, spazierengehen ist damit kein Problem. In der Praxis hat sie den Schuh nicht einmal verloren auch auf sehr matschigen Boden nicht.

Der Easyboot RX hat eine dicke Sohle mit sehr viel Profil und Grip, das Pferd kann damit problemfrei auch auf unebenen Boden laufen und unsere Lilly ist gut zurecht gekommen.  Der Hersteller gibt an das der Schuh bei täglicher Kontrolle 24 Stunden dran bleiben kann, das können wir so auch bestätigen.

Sohle Easyboot Rx
Sohle Easyboot Rx

Im Packungsinhalt ist eine weiche Sohle mitgeliefert die gerade bei Rehe oder Lederhautentzündung eingelegt werden sollte, zusätzlich bietet der Hersteller auch zusätzliche Einlegsohlen in verschiedenen Stärken an. Wir konnten diese aus Styrodor auch selber herstellen.

Die Qualität wirkt nicht nur auf den ersten Blick hochwertig sie ist es auch. Wir hatten keinen nennenswerten Verschleiss in der Akut Rehephase.

Die Passform ist sehr gut und man kann den Schuh super anziehen, dazu öffnet man das Klettsystem und klappt die Hinterseite einfach um dann kann man den Schuh problemfrei über den Huf ziehen und danach einfach wieder hochklappen und das Klettsystem schliessen, fertig. Im Hufschuh ist zusätzlich auch eine Belüftung eingebaut.

Ein Tipp bei Hufrehe: Wir haben den Schuh bewusst eine Nummer grösser gekauft da wir eine Keilförmige Einlage mit einbauen mussten, das ging super und da der Schuh immer noch in gutem Zustand ist können wir ihn weiterverkaufen und nun einen Schuh fürs Laufen kaufen.

Einen Nachteil gibt es allerdings schon, wer diese Schuhe sehr lange braucht muss etwas aufpassen da die Schuhe über den Kronrand ragen und somit kann es auch Scheuerstellen geben das sollte man genau beobachten und ggf. täglich desinfizieren und mit einer Socke oder ähnlichem Unterstützen.

Den Schuh gibt es für folgende Masse:

Hufbreite Huflänge Größe
98–110 mm 106–117 mm 00
111–116 mm 118–124 mm 0
117–123 mm 125–130 mm 1
124–130 mm 131–140 mm 2
131–139 mm 141–150 mm 3
140–150 mm 151–163 mm 4
151–163 mm 164–174 mm 5
164–175 mm 175–188 mm 6
176–192 mm 189–195 mm 7

Mein Fazit als Kranken- und Therapieschuh oder auch für die Umstellung von Eisen auf Barhuf als Übergang ist der Schuh mit 79 Euro sein Geld wert und ich kann ihn weiterempfehlen.

weitere Infos bekommt ihr auch der Seite

Hufschuh coach wo ihr auch ein super Video findet in dem genau erklärt wird wie der Huf gemessen wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.