Friendly game

Murphy mit Knisterplane

Das friendly game hatte ich vor einger Zeit ja schon vorgestellt. Es ist das erste Spiel aus den 7 Spielen von Pat Parelli.

Der Tag war heut einfach sehr freundlich, das Wetter war trocken und für die Jahreszeit auch sehr warm. Warum also nicht den Schwerpunkt beim Training auf das friendly game konzentrieren.

Beim friendly game geht es darum dem Pferd zu versichern ich werde dir nichts tun. Ich passe auf dich auf und du kannst sorgenfrei sein. Beim Training arbeiten wir mit dem Kontaktstab den wir vorsichtig über das Fell an Bauch Beinen Kopf über das Pferd abstreifen, so kann man schnell erkennen ob das Pferd an bestimmten Stellen vielleicht ausweicht, zuckt oder ein Bein wegzieht. Klappt das gut, gehen wir einen Schritt weiter und schwingen rythmisch das Seil über den Rücken, Hals und Kruppe. Wichtig ist bei diesen Übungen es aus verschiedenen Positionen zu probieren. Das Pferd kann es z.B. von Links sehr cool nehmen und steht man auf der rechten Seite ist es nicht so angenehm. Da Pferde bilateral sehen und die Hirnhelften nicht direkt kommunizieren erscheinen Dinge von einer Seite bedrohlich und von der anderen Seite ok.

Das Training hilft dem Pferd gelassener zu werden und gleichzeitig zu vertrauen. Murphy ist von Natur aus wenn es um solche Dinge geht eher der coole Typ und vertraut sehr weit. Am Ende konnte ich ihn mit Kinsterplane einwickeln und drüberstreichen.

Lilly
Anja mit Lilly

Meine Frau hat sich heut unserem Rehepony gewidmet die jetzt ca 1 Jahr Pause hatte. Die Rehe sollte sie in Ruhe auskurieren und jetzt ist sie so munter und will unbedingt mitmachen. Also wurde sie heute mit etwas friendly und yoyo game bespielt, circling game im Schritt hat sie auch noch gemacht nur da müssen wir noch vorsichtig sein. Traben soll sie dabei noch nicht. Vorweg haben alle ordentlich Spass beim Toben gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.