Perfektion

IMG_6036Perfection is overrated sagte einmal Pat Parelli. Was hat es damit auf sich? Immer wieder entdecke ich auf YouTube Videos von Roboter Pferden und Menschen die mit viel Ehrgeiz jede Bewegung ihrer Pferde kontrollieren. Ob nun in der Dressur das arme zusammen gezurrte Pferd im Viereck oder im Horsemanship das ewig zirkelnde Pferd spielt dabei keine Rolle. Bei diesen Pferden geht der natürliche Ausdruck verloren, der Ehrgeiz vergiftet die Beziehung zum Pferd und von echter Partnerschaft bleibt nicht viel übrig.
Man kann es schnell übertreiben und verliert auch den Überblick was noch wichtig ist und was nur dem Selbstzweck dient. Am Ende stumpft das Pferd ab und spult sein Programm ab um es hinter sich zu bringen.
Ohne ein Training geht es nicht nur sollte dieses keinem Selbstzweck dienen, vielmehr sollte es Spaß machen und gerecht sein. Partnerschaft und Beziehung zum Pferd sollten im Vordergrund stehen und wenn etwas gut läuft muss man nicht alles noch 10 mal wiederholen und läuft es schlecht muss man auch mal zurück rudern und kleinere Schritte erklären. Es geht dabei nicht um Perfektion sondern immer um eine partnerschaftliche Beziehung zum Pferd in der wir lernen unser Pferd zu verstehen und das Pferd unsere Wünsche lernen kann. Am Ende ist es doch so das es nichts perfekteres gibt als ein zufriedenes Pferd mit einem zufriedenen Menschen und beide eine Sprache sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.