Kursnotizen Christine Woyrsch

kursbild2Am letzten Wochenende hatten wir wieder einen Kurs mit Christine Woyrsch der wieder viel Spaß gemacht hat.

Natürlich hat er auch neue Arbeit auf den Tisch gebracht. Es hat mir wieder mal gezeigt wie wichtig Simulationen sind. Trockenübungen von Abläufen die man nicht gut beherrscht oder neu sind. Beim falling leaf war ich nicht in der Lage die Art des Umgreifens Stick – Seil so umzusetzen wie Christine es zeigte, es wurde besser nach ein paar mal üben aber schon offenbarte sich der nächste Schwachpunkt: Hände und Greifen besser, dafür wurde schlagartig der Fokus auf die Richtung schlechter. Zu viel Ding auf einmal! Mein Pferd war toll, trotz der teils undeutlichen Ansagen hat er mitgemacht und das beste was an dem Tag möglich war aus dem falling leaf rausgeholt (notiere er gibt sich rieeeeesen Mühe).

Nun denn ich hatte danach etwas Zeit OHNE Pferd das Umgreifen zu üben (Simulationen) am Dienstag konnte ichKursbild1 schlagartig viel besser das falling leaf spielen, am Ende sogar mit Galoppwechsel. Die Bewegungsabläufe sind jetzt automatisiert und ich kann mich besser auf Fokus konzentrieren. Mein Pferd dankt es mir und zeigt sich jetzt viel klarer.

Das wichtigste von diesem Lernziel war also

S i m u l a t i o n

Im zweiten Part des Kurses sind wir geritten. Schulter frei machen war ein Thema und in die Hinterhand denken und Übergänge weicher reiten. Bewusst auch in Phasen anreiten und feiner machen. Dank Christine konnten wir uns verbessern, die Übergänge wurden immer softer und nebenher wurde ich doch auch wieder ans leidige Thema Fokus gebracht. Ich lasse mich gern ablenken und nehme die Ideen von meinem Pferd häufig zum Anlass darauf einzugehen UND MEINEN Fokus zu verlieren.

Kursbild3Also auf den Zettel

M E H R   F O K U S

Vielen dank an Christine Woyrsch die uns wieder tolle Ideen und Hilfestellungen gegeben hat.

Wer selber auch Interesse hat bei Christine einen Kurs zu Buchen kann sich auf ihrer Homepage ja mal umschauen

http://www.christinewoyrsch.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.