Archiv der Kategorie: Produkt Tests

Achtung Feder Torgriffe

Wenn ich Produkte teste und hier etwas drüber schreibe dann meist nützliche Dinge von denen ich sehr überzeugt bin. Heute mal etwas anderes was mir wirklich wichtig ist.

Federtorgriff
Federtorgriff

Überall sehe ich diese Torgriffe mit den Spiralfedern, so auch bei uns. Praktisch im handling sind sie ja auf den ersten Blick. Schnell angebracht sind sie auch und beim öffnen eines Durchgangs kann man sie an die Seite hängen ohne das lange Litzen im Weg liegen da sich die Spiralfeder zusammen zieht. Bis hier ging das auch bei uns immer gut und ich hatte nie eine Veranlassung näher drüber nachzudenken. Bis… ja bis dann etwas passiert ist. Mein Pferd stand neben einem solchen Durchgangstor und war mit dem Schweif am schlagen, was besonders in dieser Jahreszeit bei den vielen Insekten häufiger vorkommt. Sein Schweif ist dabei direkt in eine Feder vom Torgriff geraten und hat sich darin verwunden, panisch lief er los und riss das gesamte Konstrukt aus den Befestigungen. Der Torgriff selber hat sich dabei sofort verabschiedet, die Feder sass zusammengezogen im Schweif und so galoppierte er einige Runden auf der Wiese bis er dann entschied doch mal zu mir zu kommen und ich ihm die Feder aus dem Schweif herauswinden konnte. Puhhh nichts passiert aber was wenn sowas passiert wenn niemand da ist… Meine Empfehlung, schnellstens diese Teile austauschen. Das Produkt ist nicht sicher genug.

Produkt Test Hufschuh Easyboot RX

Hufschuhe sind eine gute oder sogar bessere Alternative zu Hufeisen. Aber auch für Barhufer die im Gelände sehr Fühlig sind eignen sich Hufschuhe sehr gut, das Pferd kann auf der Weide oder dem Auslauf Barhuf bleiben auch kleinere Ritte als Barhufer machen und auf längeren Ritten oder Ritten mit schwierigem Untergrund wie z.B. Schotter durch die Schuhe geschützt werden. Der Vorteil von Hufschuhen liegt auf der Hand:

  • man kann einen gesunden Barhufer auch als Barhufer erhalten.
  • Der Hufmechanismus wird kaum bis garnicht eingeschränkt
  • Durch einen funktionierenden Hufmechanismus ist die Durchblutung besser
  • Kreislauf und Herzfunktionen werden optimal unterstützt
  • Das Pferd MUSS nicht ständig einen Schutz tragen wie z.B. beim Eisen oder Duplos
  • Ein Hufschuh kann in besonderen Situationen schützen und danach entfernt werden

Ich habe noch relativ wenig Erfahrung mit Hufschuhen da unsere Pferde eigentlich komplett Barhuf laufen und auch auf grösseren Ritten gut klar kommen.

Unsere Lilly die einen Reheschub hatte benötigte nun aber Unterstützung.

Hufschuhe Easyboot Rx
Hufschuhe Easyboot Rx

Wir entschieden uns für den Hufschuh Easyboot RX. Der RX ist ein reiner Kranken und Therapieschuh und so wird er auch angeboten.

Er eignet sich also NICHT zum Reiten, spazierengehen ist damit kein Problem. In der Praxis hat sie den Schuh nicht einmal verloren auch auf sehr matschigen Boden nicht.

Der Easyboot RX hat eine dicke Sohle mit sehr viel Profil und Grip, das Pferd kann damit problemfrei auch auf unebenen Boden laufen und unsere Lilly ist gut zurecht gekommen.  Der Hersteller gibt an das der Schuh bei täglicher Kontrolle 24 Stunden dran bleiben kann, das können wir so auch bestätigen.

Sohle Easyboot Rx
Sohle Easyboot Rx

Im Packungsinhalt ist eine weiche Sohle mitgeliefert die gerade bei Rehe oder Lederhautentzündung eingelegt werden sollte, zusätzlich bietet der Hersteller auch zusätzliche Einlegsohlen in verschiedenen Stärken an. Wir konnten diese aus Styrodor auch selber herstellen.

Die Qualität wirkt nicht nur auf den ersten Blick hochwertig sie ist es auch. Wir hatten keinen nennenswerten Verschleiss in der Akut Rehephase.

Die Passform ist sehr gut und man kann den Schuh super anziehen, dazu öffnet man das Klettsystem und klappt die Hinterseite einfach um dann kann man den Schuh problemfrei über den Huf ziehen und danach einfach wieder hochklappen und das Klettsystem schliessen, fertig. Im Hufschuh ist zusätzlich auch eine Belüftung eingebaut.

Ein Tipp bei Hufrehe: Wir haben den Schuh bewusst eine Nummer grösser gekauft da wir eine Keilförmige Einlage mit einbauen mussten, das ging super und da der Schuh immer noch in gutem Zustand ist können wir ihn weiterverkaufen und nun einen Schuh fürs Laufen kaufen.

Einen Nachteil gibt es allerdings schon, wer diese Schuhe sehr lange braucht muss etwas aufpassen da die Schuhe über den Kronrand ragen und somit kann es auch Scheuerstellen geben das sollte man genau beobachten und ggf. täglich desinfizieren und mit einer Socke oder ähnlichem Unterstützen.

Den Schuh gibt es für folgende Masse:

Hufbreite Huflänge Größe
98–110 mm 106–117 mm 00
111–116 mm 118–124 mm 0
117–123 mm 125–130 mm 1
124–130 mm 131–140 mm 2
131–139 mm 141–150 mm 3
140–150 mm 151–163 mm 4
151–163 mm 164–174 mm 5
164–175 mm 175–188 mm 6
176–192 mm 189–195 mm 7

Mein Fazit als Kranken- und Therapieschuh oder auch für die Umstellung von Eisen auf Barhuf als Übergang ist der Schuh mit 79 Euro sein Geld wert und ich kann ihn weiterempfehlen.

weitere Infos bekommt ihr auch der Seite

Hufschuh coach wo ihr auch ein super Video findet in dem genau erklärt wird wie der Huf gemessen wird.

 

Produkt Test Fressnetz 5m x 3,50 m

Unsere Pferde bekommen ihr Heu aus Futternetzen, daher habe ich verschiedene Futterstellen eingerichtet damit jedes Pferd einen Platz findet um stressfrei zu fressen. Eine davon ist in unserem Unterstand und bietet auf einer Länge von knapp 6m  mit einer Höhe von 1,75 m besonders viel Platz.

Pferde am Futternetz

 

 

 

 

 

 

Geeignete Netze für Pferde, die dem Verbiss standhalten sind in dieser Grösse sehr Teuer und halten meist auch nicht ewig daher habe ich es mit einer etwas günstigeren Variante probiert, einem Ladungssicherungsnetz. Fündig bin ich auf Amazon geworden mit einem Netz das auch eine geringe Maschenweite von 3 cm hat. Durch die 3cm können die Pferde noch genug herauszupfen und haben eine deutlich längere Zeit mit dem Heu zu tun als wenn sie es ungebremst bekommen würden. Im Ergebnis haben wir Pferde die nicht zu dick sind und wir können die Fütterung so steuern das sie meist nie länger als 3 bis 4 Stunden ohne Heu sind. Pferde sollten nicht länger als 4 Stunden ohne Heu oder Gras sein da sonst der PH Wert im Darm aus dem Ruder läuft was dann zu Entzündungen oder auch Koliken führen kann.

Das Netz hat die Masse 3,50m x 5,00  mit einer Maschenbreite von 3 cm .Da man es etewas auseinanderziehen kann beim Befestigen kommt man auf knapp 6m Breite und 1,75 m Höhe .

Die Haltbarkeit des Netzes beträgt bei uns 1,5 Jahre danach muss es getauscht werden. Da das Netz nur im unteren Bereich durch den Verbiss gelitten hat kann man mit dem Rest noch kleinere Fresstellen bauen und wir müssen es nicht komplett wegschmeissen. Wir nutzen den Rest z.B. in einer 2. kleineren Futterraufe.

Fazit das Netz ist mit gerade mal 50 Euro ein Schnäppchen und ist dem Preis entsprechend 3 Sterne Wert.

Wer interesse an einem solchen Netz hat findet es hier:

LADUNGSSICHERUNGSNETZ, Anhängernetz 3,5 x 5,0 METER

Produkttest Ortlieb Faltschüssel

Wenn man mit dem Pferd längere Ritte macht ist es wichtig das Pferd ausreichend mit Wasser zu versorgen.
Besonders im Sommer bei höheren Temperaturen benötigt das Pferd viel Flüssigkeit.
Für uns Zweibeiner bieten sich Trinkflaschen an aber was machen wir mit dem Pferd?

image
Pferde tränken mit Faltschüssel

Oft kann man an Flüsse heranreiten oder man findet gar einen kleinen Seee. Nur in der Praxis habe ich immer wieder festgestellt das Flüsse häufig schlecht fürs Pferd zugänglich sind und man keine geeignete Stelle findet um mit dem Pferd ans kühle Wasser zu kommen. Die Lösung sind Faltschüsseln.

Wir haben uns von Ortlieb eine Faltschüssel gekauft in den Massen:

28 cm Höhe
30 cm Breite
20 cm Tiege
Das Gewicht beträgt 400g und
Das Volumen 20 l

Preis
UVP des Herstellers 27,95 Euro

image
Faltschüssel von Ortlieb

Materialeigenschaften
Das Material besteht aus PD 620 Polyestergewebe, PVC-beschichtet, 3D verschweisst und wirkt fest etwa wie LKW Plane. Der Rand ist versteift als Auslaufschutz.
Die Schüssel hat bei uns auch schon den einen oder anderen Huf abbekommen ohne Schaden zu nehmen.

Handling
Die Falstschüssel ist nach etwas Übung leicht auseinander faltbar und genau so leicht wieder zusammen faltbar
und lässt sich so gut verstauen.
Auf unseren Ritten haben wir sie häufiger an schwer zugänglichen Flüssen genutzt, haben sie mit Wasser gefüllt und an den praktischen Gurtschlaufen zum Pferd getragen, die Gurtschlaufen sind Diagonal angebracht was das Tragen etwas vereinfacht. Nun wiegen 20 l Wasserinhalt auch 20 kg, nicht jeder kann das problemfrei noch transportieren, Ortlieb bietet auch 10 l Faltschüsseln an oder man befüllt ebend einfach nur die Hälfte.

Ist erstmal Wasser in der Falstschüssel lässt diese sich sehr gut abstellen durch den quadratischen Boden und steht stabil.

Fazit
Ich mag die Ortlieb Produkte und daher fiel genau wie bei unseren Packtaschen auch bei der Faltschüssel die Wahl auf diesen Hersteller.
Der Preis ist der Qualität entsprechend in Ordnung. Die Verarbeitung und das Packmass passen für uns und ich würde die Schüssel jedem
Gelände / Wanderreiter weiterempfehlen.

Produkttest Ortlieb Packtaschen

Wer mit seinem Pferd lange Wanderritte machen möchte benötigt einige Dinge die er mitnehmen möchte. Da ich mir vor kurzem die Pferdepacktaschen von Ortlieb gekauft habe möchte ich euch diese etwas genauer vorstellen.

Ortlieb Packtaschen für Pferde
Ortlieb Packtaschen für Pferde

Wer Packtaschen für Wanderritte sucht steht erstmal vor der Qual der Wahl. Es gibt viele unterschiedliche Taschen von div. Herstellern. Mir waren 2 Dinge wichtig, zum einen sollten Sie Wasserabweisend und robust sein und zum anderen leichtes gewicht und einfache Handhabung bieten.

Von der Optik gefallen mir die Ledertaschen von Comancheros am Besten nur ist gerade weiches Leder wie sie Comancheros verwendet nicht immer die beste Lösung wenn es mal Regnet zu dem ist Leder ebend auch vom Gewicht meist schwerer. In div. Wanderreitcommuntys werden immer wieder die Packtaschen vom Outdoor Hersteller Ortlieb positiv bewertet, daher fiel auch meine Wahl auf dieses Packtaschensystem.

Gewicht/Masse:

Höhe:40 cm Breite:25 cm Tiefe:14 cm Gewicht:1620 g Volumen:30 L Ortlieb gibt an pro Tasche können etwa 8 kg Gewicht transportiert werden, also gesamt 16 kg auf beiden Taschen verteilt. Wichtig ist auch bei weniger mitzuführendes Gewicht das beide Seiten mit gleichem Gewicht bepackt sind. Die Seiten beider Taschen sind mit hochwertigen 3M Scotch Reflektoren bestückt, diese reflektieren im dunkeln das Scheinwerferlicht heranfahrender Autos, diese Option habe ich bei keinen anderen Packtaschen gesehen, dafür schonmal einen extra Stern für Sicherheit.

Material/Verarbeitung
Die Taschen sind PVC Frei aus einem speziellen Outdoormaterial welches der IP64 Norm entspricht also Spritzwasser aus allen Richtungen abweisend und Staubdicht. Zu dem ist im Innenbereich ein Schneefang mit Kordelzug angebracht. Die Nähte sind Wasserdicht verschweißt. Auf den Hinterseiten der Taschen sind Schaumplatten befestigt (auch abnehmbar) welche für Festigkeit sorgen und das Scheuern am Pferd verhindern sollen. Trotz allem sollte man unter den Packtaschen einen geeigneten Schutz befestigen, hierfür kann man einen Woillach oder eine andere Satteldecke nehmen die den Bereich der Taschen entsprechend abpolstert oder ein Lammfell direkt an die Hinterseiten mit Klettband befestigen.

Befestigungen
Zum Befestigen am Sattel ist eine Menge an Gurtmaterial (auch ein Bauchgurt) mit Klicksytem dabei. Hat man die Gegenstücke einmal am Sattel angebracht ist das eine feine Sache da man in den Pausen oder am Ende eines Rittes beide Taschen mittels des Klicksystems einfach ausklinken kann und praktischer Weise haben beide Taschen im oberen Bereich einen Griff aus Gurtband so das man sie wie 2 kleine Sporttaschen tragen kann. Es sind auch schon Gurte und Befestigungsmöglichkeiten enthalten mit denen man das Rack Pack direkt an den Taschen verbinden kann. Das Rackpack ist eine sinnvolle Erweiterung für lange Wanderritte, dies wird ähnlich wie eine Bananentasche über den Seitentaschen hinter dem Sattel getragen. Falls ich mir das Rack Pack noch kaufe werde ich darüber später auch einen Test schreiben. Momentan reichen mir die Ortlieb Packtaschen. Eine Besonderheit die ich auch bei keinen anderen Packtaschen finden konnte sind die Komprimierungsgurte. Wenn man die Taschen nicht vollgestopft hat auf einem kleineren Ritt kann man mit den Komprimiergurten die Taschen etwas ‚zusammenziehen‘ um unangenehmes Gehoppel in den Taschen zu vermeiden. Man merkt an diesen ganzen Details der Hersteller hat sich hier wirklich Gedanken gemacht was wir Reiter benötigen. Die übliche Befestigung so wie sie von Ortlieb vorgeschlagen wird finde ich allerdings nicht so gut. Hier wird ein X förmiger Gurt mitgeliefert an dessen 4 Enden dann jeweils ein Gurtstecker ist wo die Taschen eingehongen werden, man legt das X also über das Cantle des Sattels und damit für meinen Geschmack zu weit hinten (man bedenke nichts sollte in richtung 18. bzw. über den 18. Lendenwirbel belasten). Das ist aber kein grosses Problem, ich habe etwas geforscht wie andere das Problem gelöst haben und die Lösung dazu schnell gefunden. die 4 Stecker vom X abschneiden und einfach mit zusätzlichen Sattelbefestigungen z.B. D-Ringen so an den Sattel anbringen das man die Taschen weiter nach nach vorn und mehr unter das Reitergewicht bekommt.

Taschen am Sattel
Taschen am Sattel

Wer vor dem Kauf gern in die Anleitung von Ortlieb schauen möchte kann dies auf der Webseite von Ortlieb im onlinePDF  <– tun. Zum Produkt auf der Herstellerseite hier entlang –> Ortlieb Packtaschen

Preis
Der UVP des Herstellers liegt bei 139 Euro und ist sein Geld auf jeden Fall Wert, wenn man etwas im Internet forscht bekommt man sie bei einigen Händlern auch mal im Angebot für 125 Euro.

Mein Fazit: Ich bin mit Gewicht, Schutz, Befestigungsmöglichkeiten, Volumen, Stabilität und Erweiterbarkeit sehr zufrieden und kann diese Taschen bedenkenlos jedem Gelände/Wanderreiter empfehlen.